Als BVTMMitglied verpflichte ich mich, meinen Beruf als Tantramasseurin/Tantramasseur nach bestem Wissen und Können auszuüben, nach meinem Gewissen zu handeln und die gesetzlichen Vorschriften zu beachten, insbesondere wende ich nur Massagemethoden an, die ich beherrsche und deren Folgen ich abschätzen und verantworten kann.

Ich bemühe mich, die hohen Anforderungen an den Beruf des/der Tantramasseurs/in zu erfüllen und das Ansehen des Berufsstandes zu fördern. Ich verpflichte mich, das Berufsgeheimnis zu wahren und keinerlei Werbung mit Heilungsversprechen zu betreiben, sondern lediglich in verständlichen Worten meine Tätigkeit zu erläutern.
Ich werde meine Kunden und Kundinnen niemals von der Konsultation eines Arztes abraten. Ich will im Rahmen meiner Möglichkeiten mein Wissen und Können ständig erweitern und verbessern.

Ich verpflichte mich von meinen Kunden und Kundinnen ein marktgerechtes und angemessenes Honorar zu verlangen.
Ich baue nur soweit eine professionelle Nähe zu meinen Kundinnen und Kunden auf, wie er/sie es für die Dauer der Behandlung benötigt und wertschätzt und nur soweit, wie es im Sinne der
Behandlung sinnvoll und angebracht ist.

Zu keinem Zeitpunkt und in keiner Form nutze ich die emotionale Verfassung oder Bedürftigkeit meiner Kundinnen und Kunden aus, weder wenn der Impuls dazu aus einer eigenen subjektiven Wahrnehmung oder auf Wunsch oder Verlangen des Kunden/der Kundin kommt.

Meine Tätigkeiten zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Individuelle Behandlung jedes Menschen unter Berücksichtigung dessen Konstitution, Geschlecht und Neigung.
  • Förderung und Unterstützung der sexuellen und körperlichen Gesundheit im Sinne der Prävention und basierend auf den Grundsätzen der WHO.
  • Förderung und Unterstützung einer gesunden Lebensweise.
  • Ethisches und achtsames Handeln ist der Grundsatz meiner Arbeit.